Elke Schneiderbanger

Geschäftsführerin

ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH

Elke Schneiderbanger begann ihre journalistische Laufbahn mit einem Volontariat beim „Obermain Tagblatt Lichtenfels“, bevor sie 1985 zum Radio wechselte.

Nach verschieden Stationen bei der Neuen Welle Bamberg (19985/86), der Neuen Welle Franken (1986-88), Charivari Nürnberg (1987/88) und Antenne Bayern (1988-1996), wo Schneiderbanger seit 1992 als Chefredakteurin und Stellvertretende Programmdirektorin tätig war, wechselte die Journalistin 1990 zum Fernsehen.

Bei Sat.1 moderierte sie „Wir in Bayern“ und „Zauber der Berge“, im Bayerischen Fernsehen (BR) war sie moderierende Redakteurin beim Politikjournal „Rundschaumagazin“. 1993 moderierte Schneiderbanger „Zur Sache, Kanzler“ auf Sat.1 und die Call-in-Talkshow „alSO“.

1995 wechselte sie zum ZDF, wo sie die Moderation der Unterhaltungssendung „Wunder-Bar“ zugunsten der Aktion Sorgenkind übernahm. Außerdem moderierte sie beim Mainzer Sender das Magazin „Welt der Mode“.

1996 verschlug es Schneiderbanger wieder zurück zum Hörfunk. Bis 2010 leitete sie radio NRW in Oberhausen als Geschäftsführerin und Programmdirektorin.

Seit 2010 ist Elke Schneiderbanger Geschäftsführerin der ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH, dem nationalen Vermarkter der Werbegesellschaften der deutschen Landesrundfunkanstalten.